Back To Top

RYA Skipper – Der internationale Weg

Die RYA (Royal Yachting Association) ist die international anerkannteste Skipperausbildung. Wer mit Englisch zurecht kommt und auf hohen Niveau Yachting lernen möchte, ist bei unserem RYA-Partner White Wake Sailing School in besten Händen.

Alex und ich waren eine Woche mit den Instruktoren Franco und Simonetta unterwegs, und haben die RYA für euch getestet.

Bei der RYA stehen Praxis und Sicherheit im Vordergrund. Daher ist die Einweisung der Crew extrem gründlich – bevor die Ablege- und Anlegeprozeduren nicht jedem klar sind, wird nicht abgelegt: Boots-Check, Funk-Einweisung, wer hat welche Position, wie werden die Leinen vorbereitet und geworfen, wie läuft die Kommunikation ab usw. In der Folge wird der „Skipper of the day“ bestimmt – von Beginn an ist man mittendrin in der Verantwortung.

Wer glaubt, viele Meilen zu sammeln, der irrt. Denn das Ziel ist es, so viele Manöver wie möglich zu machen. So wird gleich mal an einer Boje in einer kleinen, engen Bucht angelegt. Bis dort hin hatten wir aber bereits zig Wenden und Halsen hinter uns. Am zweiten Tag ging es gleich mit Boje über Bord Manövern weiter – mit Motorunterstützung und nur unter Segel, nach drei Verschiedenen Konzepten (Nahezu-Aufschießen, Beidrehen und Quertreiben) und das alles gefühlte 1000mal. In den Anker-Pausen wurde alles nochmal besprochen – den bei den Übungen gilt: Wir lernen aus Fehlern!

Am Abend haben wir die Navigation für den nächsten Tag vorbereitet. Dazu ist zu sagen, dass ich bist Dato, es viel komplizierter gemacht habe. Die Methodik nach RYA macht das Navigieren zum Vergnügen. Ich glaube Alex und ich haben das ganze erst jetzt wirklich verstanden – obwohl ausschließlich auf Englisch!

In den folgenden Tage standen Hafenmanöver im Vordergrund. Hafen Erkundung, Anlegen so, so oder so. Ablegen, das gleiche. Dazwischen immer wieder Vorbereitungen für den kommenden Tag – egal ob Hafenmanöver, Segelübungen oder Nachtfahrt.

Sehr cool war der gesamte Lernansatz: Jeder lernt von jedem. Sogar der Skipper lernt von der Crew. Es war eine andauernde Teamarbeit! Und wenn alles gut gegangen ist, man alles im griff hatte, dann kommt man zurück als RYA Skipper!

Kurzbeschreibung:

  • Viel Praxis und extrem coole Methodik!
  • Durch die ausführliche Crew-Einweisung ist das Zusammenspiel untereinander sehr angenehm und respektvoll.
  • Alles auf Englisch – wir haben zum Schluss überhaupt nur noch Englisch gesprochen.
  • Lernunterlagen sind sehr praxisorientiert und gut verständlich.

Voraussetzungen:

Viel Spaß und Erfolg!


#boats2sail #seefahrt #rya #whitewake

Admin Academy: Trainer für basic bis gennaker B2S-YC: Mitglied seit 2018

Comments

  • stephan

    Schön, dass es für Euch „Profi-Segellehrer“ eine lehrreiche Woche war! Dann seid Ihr ja für den theoretischen „Yachtmaster-Course“ und den praktischen „Coastal Skipper-Course“, den ich Euch nur wärmstens empfehlen kann, bestens getrimmt und vorbereitet.

    reply

Leave a Comment

TELL ME MORE

Make a splash with WaveRide, designed for everyone passionate about all things surfing.

156-677-124-442-2887
info@wordpress.com
184 Main Collins Street Victoria 8007
Follow Us: